Korporacja Opatrzności Bożej

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Korporacja Opatrzności Bożej
Überblick (Stand:2073)

KOB.jpg

© Pegasus Spiele
kurz: KOB
Alternativname: Fürsorg-Konzern
Hauptsitz: Częstochowa, Polen
Präsident(in): Pater Piotr Znaniewski
Konzernstatus: AA
Hauptaktionäre:

Vatikan

Korporacja Opatrzności Bożej (kurz: KOB) - auf Englisch unter dem Namen Providence Corporation aktiv, wird als "Fürsorg-Konzern" verwarktet und ist ein polnischer AA-Konzern, der eng mit der römisch-katholischen Kirche verbunden ist.

Konzernpolitik[Bearbeiten]

KOB sieht sich als glaubensorientiertes Geschäft, und funktioniert daher sowohl als Konzern als auch als verlängerter Arm der Kirche. Seine Hauptgeschäftsfelder sind Medien und Finanzen, und er ist für seien umsichtige, langfristig planenden und stabilitätsorientierte Konzernpolitik bekannt.

Interessanterweise ist er trotz päpstlicher Ablehnung der Beseeltheit von künstlicher Intelligenz unter den Konzernen, die KIs als Konzernbürger anerkennen.

Sitz und Niederlassungen[Bearbeiten]

Der Konzern hat seinen Hauptsitz in Częstochowa, im Süden Polens, wo er seit 2051 sämtliche administrativen Aufgaben übernommen hat.

Außerhalb Polens ist KOB/Providence vor allem dadurch bekannt, die meisten katholischen Medien innerhalb Europas im Verlauf der 2050er still aufgekauft zu haben und dadurch ein Monopol in diesem Mediensektor zu beanspruchen.

ADL[Bearbeiten]

KOB ist in der ADL primär in Berlin vertreten, wo einer seiner Vertreter als Berater im Haushalts- und Finanzausschuss sitzt, und wo der Konzern sein lokales HQ in Reinickendorf seit der Wiedervereinigung 2072 kontinuierlich ausbaut, um die Stadt als Sprungbrett nach Westen zu nutzen. Während der polnischstämmige Teil der Berliner Bevölkerung gerne die Dienste des Konzerns aus der alten Heimat und seines Bankhauses - der Königsberger Bzpieczny Bank - in Anspruch nimmt, stehen viele nicht-katholische Berliner dem "polnischen Vatikankonzern" bislang eher skeptisch gegenüber.

Noch mehr gilt dies allerdings für Saeder-Krupp, da Teile der Alternativen und selbst der Sprawlguerilla die Vorzüge eines exterritorialen Bankhauses zu schätzen gelernt haben, das weder dem FBV noch einem der Triple-As gehört, und daher Konten bei KOBs hauseigener Bank unterhalten, ohne direkte Spionage aus der Richtung ihrer verhassten Feinde fürchten zu müssen.

Tochterfirmen[Bearbeiten]

Bzpieczny Bank 
Bank mit Sitz in Königsberg, die viele vermögende Katholiken und besonders Mitglieder des Opus Dei zu ihren Kunden zählt
PolNet 
Polnischer MSP und Matrixdienst (vor dem Zweiten Crash).
BioMed
Ein Apotheken- und Medizindienstleister, der gerade ein Netzwerk im Osten der ADL aufbaut und auf Expansionskurs in den deutschen Markt ist
Rebirth 3V
Erzkatholischer Trideosender, sendet religiös erbauendes und Reportagen von Pilgerstätten.


Quellen[Bearbeiten]

Der Einleitungssatz des Artikels basiert auf der Übersetzung des gleichnamigen Stubs im Sixth World Wiki, der dort unter GNUFDL steht. Ein Teil der Informationen basiert auch auf der Übersetzung des Artikels Providence Corporation im französischen Shadow Wiki Projekt, wo dieser unter Creative Commons Lizenz steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier bzw. hier.

Primärquellen zu Korporacja Opatrzności Bożej sind:

Weblinks[Bearbeiten]