Kitsune (Miko)

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Kitsune
* 25.05.2052
Geburtsname Senmi Akahiko
(Familienname vor dem Vornamen!)
Alias (jap: Kitsune)
Persona Kitsune
Alter 20
Geschlecht weiblich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv Miko
Nationalität Japanisch
Religion shintō

Kitsune ist eine junge Shadowrunnerin und Magierin aus Japan die in der ADL von Hamburg aus tätig ist.

Biographie[Bearbeiten]

Kitsune wurde am 25.05.2052 in Kyōto, Japan geboren. Im Oktober deselben Jahres starben ihre Eltern bei einem Autounfall. Seit dem 5. Lebensjahr wurde sie in den Lehren des Tempels, in dem ihr Großvater der Oberste Priester war, unterwiesen. Mit 11 Jahren zeigte sich ihr im Traum ein Geisterfuchs, dem sie seitdem folgt. Während des Crash 2.0 war sie in einer abbrennenden Trainingshalle, was bei ihr zu Problemen beim Anblick größerer Feuer führte. Im Dezember 2069 verstarb ihr Großvater, bei dem sie bis dahin gelebt hatte, an Herzversagen. Da sie noch nicht volljährig war, wurde das Sorgerecht an ihren Onkel übergeben, der sie schließlich im Dezember 2070 zum Studieren nach Europa schickte.

Dank Hilfe von Graf Zahl und einigen Runner die Snake für sie engagiert hatte konnte sie stattdessen nach Hamburg entweichen, wo sie sich hauptsächlich mit dem Errichten von Hütern ihren Lebensunterhalt sichert.

Im Frühling 2071 unternahm sie eine Reise zu den Metaebenen, in deren Verlauf sie einen von ihr als oni bezeichneten Schattengeist vernichtete, der zuvor für eine Mordserie in Hamburg verantwortlich war.

Im Juni '71 war sie mit Karel, Kwang, Curiousity auf einer Schmuggelfahrt nach Aberdeen. Auf der Reise mussten die beiden Frauen unter anderem einen toxischen Nebelgeist - den sie auch als oni klassifiziert hat - und im Hafen mehrere Shedim austreiben - wobei sie diese als schwache ayakashi eingeordnet hat.

Im Herbst 2072 war sie an einer Kaperfahrt mit der Crew der Impaler beteiligt, wofür sie und ihr Verbündeter zusammen mehr Anteile bekamen als der Captain alleine.

Artefakte & Foki[Bearbeiten]

Von der Aberdeen-Fahrt hat sie ein 4 shaku langes no-daichi in soshu kitae Schmiedeweise aus der späten Kamakura-Periode mitgebracht. Die Klinge hat durch hajimi nahe der tsuba ihren Glanz verloren, allerdings sind ansonsten die kinsuji und die sugu hammon klar zu erkennen.[A]

Für sich selbst hat sie den Fokus shiroi arashi entworfen und verzaubert, aber die Bindung dieses Schwertes auch mehrere Monate nach der Vollendung der Verzauberung noch nicht vollzogen.

Matrixaktivitäten[Bearbeiten]

Im Schattenboard der Schockwellenreiter meldete Sie sich am 29.11.2070 zuerst mit dem Problem von München unbemerkt nach Hamburg zu kommen. Seitdem meldet sie sich von Zeit zu Zeit mit Shadowtalk-Kommentaren hauptsächlich zu Magie, aber auch zu allgemeinen Dingen zu Wort. Ihren Posts ist dabei zueigen, dass sie diese mit der zur Tageszeit passenden japanischen Begrüßungsformel einleitet und andere Personen mit einer Höflichkeitsform anredet.

Als Matrixicon verwendet sie einen goldenen japanischen Geisterfuchs, Ihre Mails haben das Design von nach japanischer Art gefalteten Papierbriefen.

Persönliches[Bearbeiten]

Über Snake sagt sie, dass dieser ein netter, umgänglicher und höflicher (Meta)Mensch mit großem Verständnis für Kultur sei und Geschmack habe, was die Einrichtung seiner Wohnung angehe.

Auf Raptors aufdringliche Art sie Kitsune-chan zu nennen, obwohl er sie nicht kennt, reagiert sie inzwischen damit ihn zu Ignorieren.

Dagegen lässt sie es sich von Curiosity - nach einer Seereise mit Karel und seiner Crew - durchaus gefallen, dass sie sie Kitsune-chan nennt.

Nachdem Tiefflieger sich ihrer Meinung nach unflätig ausdrückt, erachtet sie ihn nicht als wertvoll genug, um eine Personalendung an seinen Namen zu bekommen.

Ihr meiyū (盟友 jap. für Verbündete/r) ist Tenko.

Bekannt mit[Bearbeiten]

kleine Anmerkungen[Bearbeiten]

[A] - gemeint ist ein Vorläufer des Katana (no-daichi), das ~120cm (4 shaku) lang ist, eine gerade Härtelinie (sugu hammon) hat und auf der Klinge Blitzstrahlförmige Muster (kinsuji) hat. soshu kitae ist eine spezielle Schmiedetechnik, die aus 7 Stahlstücken besteht.

Outgame[Bearbeiten]

Kitsune ist ein Spielercharakter von Benutzer Raptor und seine Shadowtalkerin im Schockwellenreiter-Ingame-Forum.