Königreiche von Nigeria

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Flagge Nigerias (vor dem Zerfall des Landes)

Die Königreiche von Nigeria (engl. Kingdoms of Nigeria), auch kurz Nigeria, sind ein loses Staatengebilde in Westafrika, das aus mehreren relativ instabilen Königreichen besteht.

Shadowtalk Pfeil.png Mehrere ist gut die letzte amtliche Zählung durch das ZfS sprach '72 von 18 anerkannten Königreichen, aber tatsächlich sind es weit mehr: über 50, die in Lagos anerkannt werden, oder sogar doppelt soviele, inklusive der Territorien der kleineren Warlords und Diktatoren, wenn man all die Jerks mitrechnet, die ein paar Kisten Kalaschnikows besitzen, damit einige Hektar Land samt Bewohnern unter ihre Kontrolle bringen, und sich zum "König" ausrufen!
Shadowtalk Pfeil.png Black Mamba

Geschichte[Bearbeiten]

Nigeria war seit seiner Unabhängigkeit 1960 das gesamte 20. Jahrhundert hindurch ein zerrissener Vielvölkerstaat, der - ungeachtet seines Ölreichtums - unter repressiven Regimen, galloppierender Korruption und wiederholten Militärdiktaturen litt. Um die Jahrtausendwende verlagerte die nigerianische Regierung die Hauptstadt vom chaotischen, durch einen gigantischen Flüchtlingszustrom von 30.000 Leuten jeden Monat praktisch unregierbar gewordenen Lagos nach Abuja im Landesinneren. Während des Rohstoffrauschs nach den Shiawase-Urteilen wurde der dortige Präsident Raimi Ogundipe gestürzt, nach dem er staatliche, nigerianische Bergbaugesellschaften an die Shiawase Corporation verkauft hatte. Die VITAS-Epedemie von 2010/2011 kostete im bevölkerungsreichsten Land Afrikas 73 % der Menschen das Leben, wo die Machthaber die Medikamente, die sie von der WHO und den Konzernen bekommen hatten, nur ihrem Militär und ihren Günstlingen zukommen ließen. Das folgende Erwachen brachte zudem den traditionellen Stammesschamanen neue Macht und großes Ansehen in der nigerianischen Bevölkerung, was - anders als im Rest der islamischen Welt - auch die nigerianischen Muslime mit einschloss. Als die erste VITAS-Welle abebbte, war die zentrale Regierung verschwunden, und das Land zerfiel in verfeindete Stammesgebiete, Kleinkönigreiche und Stadtstaaten, die in blutigen Bürgerkriegen und ethnischen Konflikten versanken.

Gliederung[Bearbeiten]

Königreich Hauptstadt Wissens- und Sehenswertes
Königreich Abuja Abuja Zuma Rock
Königreich Bokubaru
Königreich Bokyi Monarchie wurde hier 2072 gerade gestürzt
Königreich Edo Sapele
Königreich Ekoi
Königreich Fang Yaoundé Dja-Wildreservat
Königreich Ful
Königreich Gbaya Gashaka Gumti Nationalpark
Königreich Hausa Kano
Königreich Ibo Onitsha
Königreich Kanuri 2072 herrscht hier Bürgerkrieg
Königreich Nupe
Königreich Tarok
Königreich Tikar
Königreich Tiv
Königreich Yoruba Ile-Ife

Das Nigerdelta mit der Stadt Port Harcourt ist umkämpftes Gebiet mit noch unerschlossenen Ölreserven und kann - nominell - von keinem der sich bekriegenden Königreiche beansprucht werden. Der Lagos-Sprawl innerhalb des Königreichs Yoruba ist ein unabhängiges Gebiet.

Übersichtskarte[Bearbeiten]

650px

01 Abuja
02 Bokubaru
03 Bokyi
04 Edo
05 Ekoi
06 Fang
07 Ful
08 Gbaya
09 Hausa
10 Ibo
11 Kanuri
12 Nupe
13 Tarok
14 Tikar
15 Tiv
16 Yoruba
     umkämpftes Gebiet


Sport[Bearbeiten]

Ungeachtet der gewaltsamen, ethnischen Konflikte, und der oft unvereinbaren religiösen und pro- und anti-metamenschlichen Haltungen der einzelnen Stämme und Königreiche ist die Fußballverrücktheit, die es in Nigeria schon im 20. Jahrhundert gab, vielen der Einheimischen nach wie vor zu eigen.

Shadowtalk Pfeil.png Stimmt, da kann man schon von einer gemeinsame Leidenschaft von Zehntausenden von Menschen und Metamenschen sprechen, die ansonsten erbitterte Gegner sind. - Aber andererseits ist der Sportliche Wettbewerb für die Stämme auch eine Fortsetzung der Feindseeligkeiten mit anderen Mitteln ... oder auch nicht, wenn ich mir die regelmäßigen Hooliganausschreitungen rund um die Spiele im Lagos Football Stadium anschaue...
Shadowtalk Pfeil.png Hoyzer 3.1

Die Zersplitterung der Nation Nigeria hat der Qualität der einheimischen Kicker jedenfalls keinen Abbruch getan, und so sind etwa die «Yoruba Flying Lions» nicht nur regelmäßig Teilnehmer der Afrikameisterschaften, sondern das Yoruba Königreich soll diese im 25.000 Zuschauer fassenden Stadion von Ile-Ife 2074 sogar ausrichten.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Königreiche von Nigeria in der Shadowhelix der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu den Königreichen von Nigeria in Shadowrun sind:

Weblinks[Bearbeiten]