Johnny 99

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johnny 99
† vor dem Crash 2.0
Geschlecht männlich
Metatyp unbekannt
Magisch aktiv Coyotenschamane
Nationalität kanado-amerikanisch

Johnny 99 war der Straßenname eines Coyotenschamanen, der der Partner des Orkdeckers Bull bei dessen Anfängen in den Schatten Chicagos war.

Die beiden machten damals, in ihrem ersten Jahr als Runner, eine Menge Fehler, und zogen eine Reine von Dingern ab, auf die Bull im Nachhinein alles andere als stolz ist, da sie auch Johnsons, Schieber und andere Shadowrunner hintergingen, hereinlegten und bestahlen, und sich so eine Menge Feinde machten. Eine dieser Aktionen, bei der sie sich von Aztechnology für die Finanzierung schwarzer Operationen bestimmte Gelder unter den Nagel rissen, und ihre Tat dem berüchtigten Wetworker-Duo Perianwyr und Kyle Morgan in die Schuhe schoben, führte letztlich zu dem peinlichen Video, in dem Bull und sein Chummer von dem rachsüchtigen Profikiller über einen Parkour von Todesfallen gehetzt wurden, und von dem bis heute Kopien in der Matrix kursieren.

Er - und Bull - überlebten sowohl das als auch ein Jahr in der Chicago Containment Zone, wobei die beiden gezwungen waren, einen sprichwörtlichen "Pakt mit dem Teufel" einzugehen, um aus der ummauerten Hölle zu entkommen. Johnny war mit einer Rattenschamanin verheiratet, die freiwillig zum Wirt eines Mantidengeists wurde. Im Gegensatz zu seinem Freund kam Johnny einige Jahre später ums Leben, als der Teufelspakt auf die beiden zurückfiel, und er sich opferte, um den Ansturm des Feindes zu verlangsamen, während Bull diesen Vorfall zum Anlass nahm, um nach 10 Jahren aus den Schatten auszusteigen.


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]