Hannover 96

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Hannover 96
(Fußball)
Überblick (Stand:2080)[1]

Hannover 96 Logo.png

Logo (Stand: 2020) [2]
Teamfarben: Schwarz-Weiß-Grün [2]
(Rote Heimtrikots) [2]
Alternativname: Hannoversche Sportverein von 1896 e.V. [2]
Spitznamen: Die Roten, 96er [2]
Gegründet: 1896 [2]
Stadt: Hannover, NDB, ADL [1]
Liga: LNB [1]

Hannover 96 ist die traditionell in Rot spielende Profifußballmannschaft der Landes- und Allianzhauptstadt Hannover, die in der Liga Norddeutscher Bund spielt [1]. Sein Heimstadion ist die «Zenit-Arena», die von dem traditionsreichen, lokalen Sicherheitsanbieter Protec geschützt wird [3] [4].

Imageprobleme[Bearbeiten]

«Hannover 96» genießt den - nicht gänzlich unverdienten - Ruf, ein Faschoklub zu sein, was nicht allein auf die fragwürdigen Vorstellungen eines unerfreulich großen Anteils ihrer Anhänger von Fankultur zurückzuführen ist [1], deren Ultras auch gerne dabei sind, wenn es darum geht, eine eigentlich friedliche Kundgebung eskalieren zu lassen: [5] Sie lassen keine Metamenschen in die Mannschaft, weil das angeblich dem Geist des Fußballs widerspricht, wofür sie von anti-metamenschlichen Rassisten sogar noch gefeiert werden, auch, wenn sich ihre sportlichen Erfolge vermutlich gerade deshalb in der Sechsten Welt ebenfalls eher bescheiden gestalten. - Kritiker meinen, dass sich damit eigentlich nur die Geschichte wiederhole, da sie in den 1930ern, unter der Herrschaft der Nationalsozialisten ja auch der erste Verein gewesen wären, der "judenfrei" meldete [10].

Shadowtalk Pfeil.png Faschisten im Fußballtrikot - echt ätzend!
Shadowtalk Pfeil.png AntiFa ...leider wiederholt sich manches in der Geschichte eben DOCH!

Das Hannoveraner Stadtkriegsteam der «Hellhounds Hannover» stand hingegen immer etwas im Schatten der Fußballmannschaft obwohl die «Hellhounds» im Gegensatz zu den «96ern» gerade bei Metas große Popularität genießen [10], während sich die - menschliche - Anhängerschaft der «Roten» schon im ausgehenden 20. Jahrhundert, als «Hannover 96» in der alten ersten Bundesliga spielte, wiederholt durch zweifelhafte Aktionen wie dem Zeigen eines Banners mit einem riesigen Konterfei des legendären, berühmt-berüchtigten Massenmörders Fritz Haarmann negativ hervorgetan hatten [11].

Shadowtalk Pfeil.png Na und? - Er war vielleicht keine Zierde, aber doch ein weit und breit bekannter Sohn unserer Stadt... Urban Brawler dürfen sich - und ihre Teams - ja schließlich auch nach blutigen Ereignissen der Geschichte oder nach legendären Killern benennen, ohne, dass irgendjemand was dabei findet...
Shadowtalk Pfeil.png Radegast - Den Hannoveraner Fußballfans nun gerade daraus einen Strick drehen zu wollen, klingt für mich doch stark nach Heuchelei!
Shadowtalk Pfeil.png Hmmpf... dazu sag ich jetzt mal nix. - Fakt ist auf alle Fälle, dass «Hannover 96» am 05. Juli 2082 der «Arminia» aus meiner Vaterstadt Bielefeld nach einer echten Regenschlacht mit 5:6 in der Nachspielzeit unterlag, und so dem Team aus meiner westphälischen Heimat drei Spieltage vor Saison-Ende zum vorzeitigen wie verdienten Gewinn des Nord-Meister-Titels verhalf! [12]
Shadowtalk Pfeil.png Bruder Benno - Oh heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd' andre an!
Shadowtalk Pfeil.png Da saachste was, Benno... aber good ol' San Pietro dort oben weiß eben, wem er mit echtem Fritz-Walter-Wetter einen Gefallen tun kann... und wem eher nicht. 😉 [12]
Shadowtalk Pfeil.png Martin
Shadowtalk Pfeil.png Wobei all die erwähnten Punkte - plus die direkte Konkurrenz zu beiden Hamburger Clubs, FC St. Pauli wie auch HSV - erklären, warum Jette Roth von der Hanseatischen Versicherungszentrale sich mit ihrem massiven und unverholenen Lobbying für eine Übernahme der Sponsorenschaft der «96er» durch die Hamburger Bankengruppe erst einen veritablen Shitstorm für ihren Arbeitgeber und dann einen Rausschmiss eingehandelt hat... [13]
Shadowtalk Pfeil.png J.R.Ackermann - Die HBG mag nicht der FBV sein, aber grob image-schädigendes Verhalten ihrer Mitarbeiter schätzt sie ebenso wenig, wie die Frankfurter!


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Lifestyle 2080 S.197, 198
^[2] - Wikipedia: Hannover 96 (Autorenliste)
^[3] - Machtspiele - Handbuch für Spione S.172
^[4] - Machtspiele - Netzstücke S.16
^[5] - Machtspiele - Handbuch für Spione S.170

^[10] - Diese Angaben basieren auf Postings von Nutzern des Schockwellenreiter-InGame-Forums im Kommentar-Thread zu A-Hörnchens Blog-Beitrag "Einmal Hellhounds mit Cola und allem" und sind daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[11] - Das in einer Fankurve der Hannoveraner bei einem Spiel von Hannoveraner Anhängern gezeigte, riesige "Haarmann"-Banner, das in der Folge zu einem Eklat und der medialen Verurteilung seiner Schöpfer führte, gab es in der realen Gegenwart tatsächlich.
^[12] - Diese Begegnung ist eine reine Eigenerfindung des Artikelerstellers im Rahmen des INOFFIZIELLEN NovaPuls vom 06.07.2082, und daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
(siehe → NovaPuls 2082-07-06 (inoffiziell))
^[13] - Dieser Charakter, dass er versuchte, die HBG als Sponsor für Hannover 96 zu gewinnen, und welche Konsequenzen dies hatte, stellt ebenfalls eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Karel" dar, und wird in keiner offiziellen Quelle zu Shadowrun erwähnt.

Weblinks[Bearbeiten]