Gorgone

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gorgone
(Draco odiosus)
(ehem. Draco odiosus fabulosus)

Critter Gorgon.jpg

Gorgone vs. Kalamar © FASA
Systematik Dracoformen

Die Gorgone (wissenschaftlich: Draco odiosus, engl. Gorgon) ist eine aquatische, im Mittelmeer beheimatete Dracoform von etwa acht Metern Länge, die allerdings am wenigsten mit richtigen Drachen gemeinsam hat. Ihr Genick ist mit Kiemen besetzt, sie ist üblicher weise grauschwarz geschuppt und am Bauch teilweise blau gesprenkelt. Der Hals dieser Kreaturen ist lang, sie weisen am Rücken Stacheln und an den Füßen Schwimmhäute auf und der Mangel an Flügeln macht diese Dracoform ziemlich ungewöhnlich. Sie verfügen - außer über voll funktionstüchtige Lungen, mit denen sie beliebig lange an der Wasseroberfläche bleiben können - neben ihrem körpereigenen Gift, das bei ihren Opfern eine Versteinerung auslöst über zwei Reihen äußerst scharfer, nach innen geneigter Zähnen. Da es seit dem Erwachen nur gelungen ist, ein Exemplar für Untersuchungszwecke zu fangen, ist diese Spezies noch ziemlich unerforscht.

Gorgonen sind bekannt dafür, Schiffe, Off-Shore-Plattformen und selbst Küstenorte wie am 23. April 2047 auf der griechischen Insel Skopelos zu attackieren und ihre Angriffe haben in der Vergangenheit wiederholt (meta)menschliche Opfer gefordert. Möglicher Weise hängen ihre Attacken auf von Metamenschen gebaute Einrichtungen auch damit zusammen, daß sie auf Petroleum als Teil ihrer Ernährung angewiesen sind. Ob sie eventuell intelligent sein könnten, ist nicht bekannt.

Shadowtalk Pfeil.png Oh - es gibt intelligente Gorgonen, die sich wie richtige Drachen telepathisch mittels der sogenannten Drachensprache verständlich machen können... allerdings sind die auch nicht weniger gefährlich, als ihre nicht-sapienten Artgenossen, die allein ihren Jagdinstinkten folgen!
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine

Glaubwürdigen Beobachtungen zu Folge können Gorgonen dank ihrer angeborenen Critterkräfte durch Magie das Wetter beeinflussen, und es regnen lassen, wenn sie Ziele an der Wasseroberfläche oder auf dem Land angreifen.

Name[Bearbeiten]

Ein Kranz von in Knubbeln enden, fleischigen Tentakeln, der aus ihrer Schädeldecke wächst, und an das Schlangenhaar der mythologischen Gorgonen erinnert, sowie ihre paranormale Fähigkeit Opfer zu versteinern, haben ihnen zu ihrem Namen verholfen.

Der Zusatz "fabulosus", den die Parazoologen ihrem Wissenschaftlichen Namen ursprünglich angehängt hatten, wurde mittlerweile gestrichen, so daß die Dracoform lateinisch nur noch Draco odiosus heißt.

Trivia[Bearbeiten]

Die kleine, von einem Vietnamesen geführte Triade des «Klan der 51 Gorgonen» in Marseille hat sich entweder nach der maritimen Dracoform oder nach den namensgebenden, mythologischen Gorgonen benannt.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Gorgon in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Gorgonen in Shadowrun sind: