Golem Praha

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Golem Praha
(Stadtkrieg)
Überblick (Stand:2077)
Teamfarben: rot/gold
Gegründet: 2037
Stadt: Prag
Sponsoren: MCT
Liga: EEUBL
Erfolge: seit der Übernahme durch MCT den einen oder anderen Ligasieg in der EEUBL

Golem Praha ist eine Stadtkriegsmannschaft aus der tschechischen Hauptstadt Prag.

Geschichte[Bearbeiten]

Golem Praha ist eine der traditionsreichsten Stadtkriegsmannschaften der tschechischen Republik und wurde bereits kurz nach den Eurokriegen gegründet. Das Team spielte, ebenso wie die polnischen Teams bis heute, anfangs für zwei Jahre in der DSKL, bevor sie sich der 2039 offiziell gegründeten Osteuopa-Liga EEUBL anschlossen. Das Team wurde zu Beginn seiner Karriere vom tschechischen Waffenhersteller Česká gesponsort. In den fünfziger Jahren fuhren MCT parallel zur Einweihung ihres "Turms des Schwarzmagiers" eine großangelegte Image- und Sponsoring-Kampagne, im Zuge welcher sie auch das Stadtkriegs-Team übernahmen.

Shadowtalk Pfeil.png Česká, die nicht besonders glücklich waren, von einem finanzstärkeren Konkurrenten einfach rausgedrängt zu werden, gründeten daraufhin mit den Black Scorpions Prague kurzerhand ein neues Team, das nun irgendwo im mittleren Drittel der EEUBL herumschwimmt. Die Derbys zwischen Golem und Scorpions sind durchaus sehenswert!
Shadowtalk Pfeil.png Wolpertinger

Im Zuge der Übernahme bekam das vorher durchschnittlich erfolgreiche Team einige neue Spieler sowie moderne 'ware aus den Kellern MCTs, womit auch seither alle neuen Spieler großzügig und kostenfrei ausgerüstet werden.

Shadowtalk Pfeil.png Dabei darf allerdings nicht verschweigen, dass man, wenn man das Angebot von Golem Praha annimmt, auch Konzernbürger von MCT wird, und nicht mal so eben selbst kündigen kann. Weshalb es sich viele Stadtkrieger seeehr genau überlegen, für die Tschechen zu spielen.
Shadowtalk Pfeil.png Wolpertinger


€-Brawl 2077/78[Bearbeiten]

«Golem Praha» war eines der vier EEUBL-Teams, die sich für den €-Brawl im Winter 2077 qualifiziert hatte.

Ihr Auftakt-Match bestritten sie gegen die korsischen «Leones Ajaccio» aus der IUBL, das zweite Spiel im Hafen der portugiesischen Stadt Porto gegen das SUBL-Team «Rinkeby Rovdjur». Sie gewannen beide Partien, ebenso, wie ihr drittes Match gegen die deutschen Amateure der «Sturmmöven» im spanischen Cartagena, und erreichten so das Achtelfinale.

Dort bezwangen sie die nordafrikanischen «Raïs de Tunis» aus der LJGV in einer Kriegszone voller Wohnblocks in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon.

Im Viertelfinale unterlag das Prager Team dann schließlich in einem ehemaligen Oberschicht-Viertel in Madrid-Hortaleza den «Istanbul Daggers» aus der GUBL.

Ihr Topspieler - der "Golem" - überstand im übrigen sämtliche Begegnungen des Turniers, auch, wenn der Outrider der Tunesier seine Lanze über 30 cm tief in seinem Cybertorso versenkte, und er im Viertelfinalspiel gegen Istanbul von einem Dach auf einen Blumenkübel aus Gussstein stürzte, der dabei vollkommen zertrümmert wurde...

Spieler[Bearbeiten]

Shadowtalk Pfeil.png Der Kerl steht nah an der Grenze zum Cyberzombie. Manche sagen auch, dass er das mittlerweile von der anderen Seite tut als von der, auf der er angefangen hat...
Shadowtalk Pfeil.png Wolpertinger


Quellen[Bearbeiten]

Dieses Team ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Niall Mackay" und damit nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.