Geist der Luft

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Geister des Himmels)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Luftelementare ebenso, wie Luftgeister oder auch Geister der Luft bzw. der Winde oder des Himmels sind Geister eines der mysthischen Elemente, von denen die Hermetiker vier kennen (Feuer, Wasser, Luft und Erde) während die Anhänger der fernöstlichen Wujen-Tradition fünf Elemente (Feuer, Erde, Holz, Wasser und Metall) beschreiben.

Sie können auch von bestimmten Schamanen, Druiden oder Hexen an Stelle der bekannten Naturgeister beschworen werden, die allgemein mit dem Schamanismus in Verbindung gebracht werden, und tragen dann unter Umständen andere Namen wie etwa "Geister des Nordwinds", "Sturm des Südens" oder "lauer Wind, der die Hitze der Wüste kühlt".

Shadowtalk Pfeil.png Diese Einleitung ist nicht ganz up to Date: Zum einen hat sich die Magietheorie in den 2070ern mittlerweile von der strikten Unterteilung in "Naturgeister", "Geister der Elemente" und "Elementare" verabschiedet, und zum anderen wurden eine ganze Reihe von Erscheinungsformen von Naturgeistern schon immer unter dem Schlagwort "Geister des Himmels" zusammengefasst, nämlich Nebelgeister, Windgeister und Sturmgeister... was hingegen die eher blumigen Namen angeht, mit denen magisch Begabte in diversen Kulturkreisen einen Luftgeist bezeichnen und umschreiben, die sind in vielen Traditionen nach wie vor gebräuchlich.
Shadowtalk Pfeil.png Mag-o-Crater


Toxische Luftgeister[Bearbeiten]

Obwohl faktisch alle Luftgeister in der Lage sind, Opfer mit erstickendem, betäubenden Qualm oder Nebel zu verschlingen, gibt es neben den normalen, nicht korrumpierten Luftelementaren auch die toxische Version, wie man sie in der Nähe qualmender Fabrikschornsteine oder an Orten mit notorisch hoher Luftverschmutzung und Dauer-Smog wie Tenochtitlán oder London antrifft. Diese toxischen Luftgeister erscheinen üblicher Weise als giftiger Smog-Wolke bzw. bräunlicher oder gelblicher Nebel, aus gefährlichen Luftschadstoffen wie Stickoxyden, Feinstaubteilchen und Dämpfen und Ausdünstungen von Lacken und Farben, Lösungsmitteln oder Pestiziden. Sie sind mit ihrem üblen Atem und der Fähigkeit, das Wetter auf eng begrenztem Raum in Form sauren Regens oder einer dichten Dunstglocke zu manipulieren weit gefährlicher als ein normaler, im Kampf eher schwacher Luftgeist.

Toxische Schamanen, die dem Pfad des "Vergifters" folgen, verbinden Smoggeister mit Zauberkategorie der Illusionen, und können sich ihrer Unterstützung bedienen, damit sie ihnen beim Wirken der entsprechenden Zauber zur Hand gehen, und von ihnen neue Spruchformeln für Illusionssprüche lernen...


Spieltechnisches[Bearbeiten]

In der Vierten Edition von Shadowrun wurde die zuvor bestehende, klare Unterscheidung zwischen schamanistischen Naturgeistern, den "Geistern der Elemente" der Wujen und den Elementaren der Hermetiker aufgehoben.

Quellen[Bearbeiten]