Franklin Yeats

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franklin Yeats
† 10.07.2057

Franklin Yeats.PNG

© FASA
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv  ?
Nationalität kanado-amerikanisch
Zugehörigkeit UCAS Armed Forces / Republikanische Partei
Beruf General (Berufssoldat / Politiker)

Franklin Yeats, geboren gegen Ende des letzten Jahrtausends in Chicago, USA, hat die klassische Militärkarriere gemeistert, vom einfachen Soldaten zum General.

Als jüngstes von fünf Kindern einer Chicagoer Arbeiterfamilie wusste er, dass seine Eltern ihm eine Collegeausbildung, trotz seiner hervorragenden schulischen Leistungen, nicht finanzieren konnten. Also ging er zum Militär, um so zum einen, eine Ausbildung zu erhalten und gleichzeitig seinem Land dienen zu können. Bereits kurz nach seinem Eintritt in die Streitkräfte, beschloss er beim Militär Karriere zu machen. Sein Talent zur effizienten Führung seiner Untergebenen ließ schnell das Pentagon auf ihn aufmerksam werden und er verbrachte einige Jahre im District of Columbia. Während dieser Zeit erhielt er seine verdiente Beförderung zum General.

Er ist überzeugter Patriot und vertritt die Ansicht, dass nur ein starkes Militär den UCAS, in den Zeiten der Megakonzerne und magischen Bedrohungen, eine dominante Rolle in der Weltpolitik sichern kann. Hierzu gehört insbesondere die Eingliederung der Metamenschen ins Militär und sein engagierter Einsatz bei dem, vom Konzerngerichtshof, sanktionierten, militärischen Einsatz gegen Aztechnology in Ensenada 2048.

General Franklin Yeats trat als Kandidat der Republikanischen Partei bei der UCAS-Präsidentschaftswahl von 2057 an. Das erklärte Ziel, den Freistaat Kalifornien zurück in die UCAS zu holen, war ein wesentlicher Bestandteil seiner politischen Agenda und Wahlkampagne.

In diesem Zusammenhang muss man auch die Ansprache zu "The Californian Question" sehen, die er am 2. Januar 2057 auf einer Demonstration in Seattle hielt.

Am 10. Juli 2057 wurde er - mitten im laufenden Wahlkampf - ermordet. Zu diesem Zeitpunkt war er allerdings von einem Insektengeist besessen, der eine gelungene Verschmelzung herbeigeführt hatte. Es wurde versucht den Mord Scott Cohen, einem, von einem Wespengeist, besessenen FBI-Agent in die Schuhe zu schieben, tatsächlich steckten aber sein running mate Anne Penchyk und die Empowerment Coalition hinter der Tat.

Anne Penchyk führte nach der Ermordung Generals seine Kampagne weiter, bei der Wahl unterlag sie jedoch, mit nur 10% der Stimmen, Dunkelzahn, Brackhaven und Vogel.

Yeats war in der Zeit der Preston-Administration Mitglied der Joint Chiefs of Staff.


Widersprüche[Bearbeiten]

In der Abbildung von Yeats im California Free State p.8 trägt der General ein Namensschild, das seinen Namen Yeates ausschreibt.

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Franklin Yeats in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Franklin Yeats sind: