Finn van den Ghast

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Finn van den Ghast
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Kinder Marleen &

Katija,
Vimm,
Timm &
Karen

Nationalität niederländisch
Beruf Schiffsvermieter

Finn van den Ghast ist ein Schiffseigner und -verleiher in den Vereinigten Niederlanden.

Geschäft[Bearbeiten]

Finn besitzt - neben diversen Segel-, Motor-, Ruder- und Tretbooten - knapp ein Dutzend alter Flussfrachtschiffe unterschiedlicher Größe, die sich alle in mehr oder minder miesem Erhaltungszustand befinden. Während einige kaum mehr als Wracks sind, die sich noch gerade so mit Mühe und Not über Wasser halten, sind vielleicht fünf der großen Frachtkähne durchaus verkehrssicher und erfüllen - mehr oder minder - die juristischen Minimalanforderungen der NEEC für Wasserfahrzeuge, die auf Rhein, Maas, Mosel und Main fahren dürfen.

Die Schiffe liegen - wenn sie nicht gerade an einen Binnenschiffer vermietet sind, und mit legaler oder illegaler Fracht irgendwo herumschippern - mehrheitlich an einer Vielzahl von z. T. gut versteckten Anlegeplätzen im unübersichtlichen Gewirr der seit der Schwarzen Flut enorm erweiterten Rheinmündung südlich von Europort. An den Mündungsarmen des Flusses unterhält van den Ghast auch eine Art inoffizieller Reparaturwerft für die Schiffe mit mehreren Schwimm- und sogar zwei Trockendocks, die sowohl von seinen eigenen als auch von fremden Fahrzeugen angelaufen werden. Der Unternehmer Finn beschäftigt dort ständig 10 bis 15 Werftarbeiter, mehrheitlich Norms und Orks, bei denen sich teilweise um SINloses Strandgut aus aller Welt handelt, das mit dem Schiff in die VNL gekommen und hier hängen geblieben ist...

Connections[Bearbeiten]

Wegen seines Geschäfts ist es wenig überraschend, daß Finn van den Ghast gute Kontakte zu diversen Schmugglern und sowohl zu Fluss- als auch zu Küstenpiraten einschließlich einiger mit dem Klabauterbund assoziierter Crews hat. Auch zu den verschiedenen auswärtigen Syndikaten, die im Europort operieren sowie zur Antwerpener Tremaine-Guliyev-Vory und der einheimischen Penose hat er jeweils lockere Verbindungen.

Shadowtalk Pfeil.png Daß wir mit unsrer «Impaler of Irongrad» seine Docks auch nach diesem hässlichen - und kostspieligen - Zwischenfall mit Kwangs altem Gang-Chummer Ming im Jahr '72 weiterhin nutzen dürfen, rechne ich dem Niederländer hoch an, auch, wenn der Eurobetrag, der erforderlich war, um seinen Ärger über diese Geschichte zu besänftigen, nicht von schlechten Eltern war...
Shadowtalk Pfeil.png Karel, letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine

Wohnort[Bearbeiten]

Finn van den Ghast wohnt in einem restaurierten Gutshof aus dem 17ten Jahrhundert, der in Sichtweite des Niederrheins bei Nimwegen liegt, und schon mehr einem kleinen Wasserschloss mit breitem Graben, Zugbrücke und vier runden Ecktürmen gleicht.

In den Hackschen Höfen im Berliner Scheuenenviertel unterhält Finn eine Wohnung, die ihn - und Gäste in seiner Begleitung - nicht zuletzt zum Besuch des Privatrestaurants «Schnepfendreck» berechtigt, wenn er sich im Großen B in der Allianz aufhält.

Persönliches[Bearbeiten]

Der Norm Finn ist in zweiter Ehe mit einer Orkin verheiratet, mit der er (zusätzlich zu Marleen und Katija - seinen mittlerweile volljährigen Töchtern von seiner ersten Frau) noch zwei Söhne - Vimm und Timm - und eine Tochter - Karen - hat. Von den Kindern aus zweiter Ehe (alle drei 11jährig) sind die Söhne Orks und die Tochter ein Menschenmädchen. Die Töchter aus erster Ehe sind beides junge Normfrauen. Daß er daneben auch ein sehr intimes Verhältnis sowohl mit seiner Sekretärin/Verwalterin/ Haushälterin/Köchin Vivienne Duchamps als auch mit Antje van Leijden, einer Mitarbeiterin der Registrierungsstelle des "Seeamts" in Nimwegen, und mit einer Amsterdamer Bankangestellten hat, ist in seinem Haushalt nicht wirklich ein Geheimnis...

Von den 11jährigen Sprösslingen zeigt Vimm 2074 erste Anzeichen einer - noch nicht erwachten - magischen Begabung, während sein Bruder Timm möglicherweise latent technomantisch veranlagt ist, und Karen, die Norm-Schwester der beiden Ork-Buben, eine ganz außergewöhnliche Tier-Empathie zu entwickeln scheint.


Quelle[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine Eigenerfindung von Benutzer Karel und wird in keiner Shadowrun-Quelle erwähnt.

Verwendung[Bearbeiten]

Finn van den Ghast ist als NSC und Connection konzepiert, an den sich die SCs wenden können, wenn sie ein Flussschiff mieten wollen bzw. müssen. Außerdem kann er auch Informationen aus Fluss- und Küstenpiratenkreisen liefern, und Kontakte zu Hehlern, Piraten und Schmugglern zwischen Antwerpen, Europort und Amsterdam herstellen und ggf. auch selbst als Käufer für ein Boot oder Schiff auftreten, falls dieses in gutem Zustand und nicht "heiß" ist...

Weblink[Bearbeiten]