Feuerschwinge

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuerschwinge

Drachenbrut-Cover-Artwork.jpg

© Pegasus Spiele
(Urheber: Karsten Schreurs)
Geschlecht weiblich
Art Westlicher Drache
Metatyp unbekannt
Magisch aktiv magisches Wesen
Drachenprofil
Farbgebung orange-rot
Hort Island oder Harz oder SOX (?)
Sprecher/in keiner
Erstes Erscheinen 2012

Feuerschwinge war ein weiblicher, Großer Drache von orange-roter Farbe, der 2012 im Harz in der alten Bundesrepublik Deutschland erwachte. Er war - vermutlich - die Gefährtin des Großdrachen Kaltenstein.

Schicksal[Bearbeiten]

Nach dem der Drache Feuerschwinge 2012 - unmittelbar nach seinem Erscheinen - Teile des Harz zerstört hatte, wurde er von Bundeswehr-Einsatzkommandos über den Ärmelkanal verfolgt, und schließlich über der SOX abgeschossen.

Shadowtalk Pfeil.png Wie ich von einem der Bundis weiß, die damals dabei waren, ist sie genau in die Ruinen von Völklingen gekracht...
Shadowtalk Pfeil.png Eismann

Hierbei kam eine von dem deutschen Ingenieur Dr. Adrian Vauclair bei Diehl Defense auf der Basis des Kampfstoffes "Doom" entwickelte, frühe Nanowaffe in einem speziellen, von ihm konstruierten Sprengkopf zum Einsatz.

Da aber keine Leiche gefunden wurde, ist das Schicksal des Drachen unbekannt, er gilt offiziell jedoch als tot, und damit als der erste, von Menschen seit Anbruch der Sechsten Welt getötete Großdrache.

Shadowtalk Pfeil.png Feuerschwinge ist nicht tot! SIE lebt und versteckt sich in der SOX, hab ich gehört! - Allerdings hat sich durch die ganzen Gifte dort auch IHR Verstand verabschiedet haben, so daß SIE völlig verrückt und zudem total mutiert ist. Manche Stimmen in den Schatten behaupten auch dass die Punks die in der SOX leben Feuerschwinge verehren!
Shadowtalk Pfeil.png Panic!

Kaltenstein griff die Maschinen der Luftwaffe über dem Ärmelkanal an, um Feuerschwinge zu verteidigen, und lieferte sich später einen Luftkampf mit seinem Artgenossen Nebelherr über Frankfurt, da dieser ihn daran hindern wollte, in die SOX zu fliegen und dort nach Feuerschwinge zu suchen. Dabei unterlag Kaltenstein nur deshalb, weil der schwächere Nebelherr von Lofwyr Unterstützung erhielt.

Gerüchte[Bearbeiten]

Behauptungen, Feuerschwinge lebe möglicher Weise, und sei in menschlicher Gestalt als "Ignifera" die Anführerin der Glowpunk-Sekte «Jünger des Reinigenden Feuers» und sie habe - in Drachengestalt - 2058 in einen Kampf mit der MET2000 in den Ruinen Völklingens eingegriffen werden in der Regel ebenso als unglaubwürdig abgetan, wie ihre angebliche Sichtung in Island 2015. - Eine andere, verbreitete Theorie lautet, ihr Geist sei bei ihrem Abschuss von ihrem Körper getrennt worden, habe aber überdauert, und - wenigstens zeitweilig - von einem metamenschlichen Körper Besitz ergriffen. Seither versuche Feuerschwinges Geist, wieder einen drachischen Körper zu erlangen. Manche bringen den Namen (und Geist) Feuerschwinges auch mit den Umtrieben der KI Apex im anarchistischen Berlin der 2050er und einer angeblichen Verschwörung mit dem Ziel eines Dracozids - einer Ausrottung der Drachen - in Zusammenhang.

Hort[Bearbeiten]

Tatsächlich war der Grund für ihren Amoklauf nach ihrem Erwachen wohl nicht - oder nicht ausschließlich - ein "Winterschlaftrauma" und Schockzustand beim Erwachen, worauf ja bekanntlich auch der walisische Großdrache Rhonabwy sein Wüten in Carmarthen schob, sondern die Wut über des Diebstahl eines bestimmten Artefakts, das während ihres langen Schlafs von Menschen aus ihrem Hort entwendet worden war. Bei diesem entwendeten Objekt handelte es sich - möglicher Weise - um den "Ring der Nibelungen" in einer einzigartigen, von einem Meisterschmied geschaffenen Schatulle und zugleich ein Geschenk ihres geliebten Gefährten Kaltenstein.

Schatzsucher spüren Feuerschwinges Hort bis heute im Harz vergeblich nach. Andere Interessierte glauben dagegen, daß sich dieser in Wirklichkeit auf Island befinden soll ... dem heutigen "Thule-Protektorat" unter der Herrschaft des NAN-Mitglieds Trans-Polar Aleut Nation. Die Frage, welche von beiden Theorien nun der Wahrheit entspricht, wird eifrig in den Foren des Matrixportals «DIVE» diskutiert.


Quelle[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Feuerschwinge in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Weitere Quellen zu Feuerschwinge sind: