Eva

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eva
Angle: Faschistische und zugleich feministische Gilette
Aktive Zeit: 2070er
Aktive Boards: Panoptikum
Hintergrund:
Feminismus, Faschismus, rechtesextreme und anti-metamenschliche Positionen, Eugenik
Eva
Persona Eva
Geschlecht weiblich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv ja (mindestens Astrale Wahrnehmung)
Nationalität deutsch
Beruf Shadowrunnerin (Gilette ?)

Eva ist eine Shadowtalkerin im Panoptikum, die dort wegen ihrer anti-metamenschlichen Attitüde, ihrer latent bis offen faschistischen Einstellung und ihren Ideen zum Thema Eugenik extrem umstritten, und bei vielen der anderen User äußerst unbeliebt ist.

Name[Bearbeiten]

Ob ihr Persona "Eva" ihr echter Vorname ist, ist unbekannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Eva ist offenbar eine Runnerin [1], die von Konzernsabbotage [2] über Extraktionen bis hin zu Wetwork wohl so ziemlich alles macht. [3] Während ältere Postings von ihr nahelegten, dass man sie zu den Gilettes, den weiblichen Straßensamurai oder wohl eher Messerklauen rechnen könnte [1], verriet sie in ihren Shadowtalk-Beiträgen zum «Datapuls: Karlsruhe», daß sie in Wahrheit wohl zu den magisch Begabten zählt, und zumindest über astrale Wahrnehmung verfügt [10].

Konflikte[Bearbeiten]

Besonders mit dem Neo-Anarchisten Antifa, der sie als "Faschisten-Schlampe" titulierte, gerät Eva wegen ihrer Haltung und ihrer Posts im Board regelmäßig an einander. Wegen der wechselseitigen Animositäten haben die Admins (und da im Speziellen Zeitgeist, der die Charta der Schockwellenreiter bezüglich Neutralität ihres Boards zitierte) beiden schon mit Rauswurf gedroht. [4] - Andererseits klingen nicht wenige von Evas Posts auch nach einer Hardcore-Feministin, und sie reagiert auch auf männlichen Chauvinismus und insbesondere die Posts des Zuhälters mit dem Persona "Global Player", der für das "Hamburg"-Kapitel des «Schattenstädte»-Uploads einen Gast-Account im P2P-System erhielt, äußerst agressiv. Möglicher Weise fiel auch deshalb Anne Archistes Kritik ihr gegenüber vergleichsweise zahm aus, da die Anarcho-Deckerin und Veteranin des Ost-Berliner Schattenland-Knotens sich auf den Kommentar beschränkte, ihre - also Evas - "Attitüde gegenüber Metamenschen" sei auch "verbesserungswürdig". [5]

Ungeachtet ihrer Anti-Meta-Haltung und ihrer Sympathien für die extreme Rechte, die so weit gehen, daß sie nicht nur die Parteiprogramme von DNP [6] und PNE [7] verteidigte, sondern selbst die NA-Terroristen in einem ihrer Posts verharmlosend und in grober Verdrehung der Tatsachen als "Widerstandskämpfer" bezeichnete [8], sieht sie im übrigen etliche der Führungsfiguren im rechtsextremen Lager durchaus kritisch. Beispielsweise machte sie aus ihrer Abneigung etwa gegenüber dem greisen Hunggarten, den sie für eine Belastung für die Bewegung hielt, keinen Hehl.

Panoptikum-Beiträge[Bearbeiten]

Trotz - respektive wegen - ihrer bekannten Einstellung gehörte sie zu den von Zeitgeist zum Kommentieren des «Machtspiele»-Uploads ausdrücklich Eingeladenen [4], und für den «Verschwörungstheorien»-Datei durfte sie sogar den Beitrag über den "Verband für Völkische Zauberei / Runenthing" verfassen, der deutlich von ihrer rechten Grundhaltung gefärbt war, was sowohl Antifa als auch Zeitgeist jeweils zum Posten eines erläuternden Kommentars veranlasste. [9]

Shadowtalk:[Bearbeiten]

  • Konzernenklaven:
    • S.154 - Äußerung, MSI würde sich sehr für Technomancer und deren Fähigkeit "Software zu kompilieren" interessieren, und könnte - wenn diese esoterische Forschung Früchte tragen würde - rasch wieder weiter vorn beim SOTA der Matrix-Technologie mitspielen.
    • S.188 - Feststellung, auch als Schulabbrecherin sollte man von dem Buch von Oscar Wilde schon mal gehört haben, als abfällige Reaktion auf eine Frage "Püppchen"s bzgl. des Namens der Frankfurter Disko "Dorian Gray".


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Reiseführer in die deutschen Schatten S.149
^[2] - Schattenstädte (erweiterte Neuauflage im Pegasus Verlag, 147)
^[3] - Schattenstädte (erweiterte Neuauflage im Pegasus Verlag, 152)
^[4] - Machtspiele - Handbuch für Spione S.140
^[5] - Schattenstädte (erweiterte Neuauflage im Pegasus Verlag, S.161, 167)
^[6] - Machtspiele - Handbuch für Spione S.161
^[7] - Machtspiele - Handbuch für Spione S.162
^[8] - Verschwörungstheorien S.165
^[9] - Verschwörungstheorien S.164-165
^[10] - Datapuls: Karlsruhe S.27

Weblinks[Bearbeiten]