Enigma (SC)

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Enigma
* 2037 in Berlin
Geburtsname Jana Karan
Persona Enigma
Geschlecht weiblich
Metatyp Mensch
Haarfarbe braun
Augenfarbe grau
Magisch aktiv Straßenhexe
Mutter Elaine Karan
Nationalität Deutsch

Enigma ist Mitglied der Gang «Toxic Cruisers» in Hamburg Neuenfelde.

Lebensgeschichte und Tätigkeit[Bearbeiten]

Enigma (bürgerlich: Jana Karan) ist die Tochter der Elfe Elaine Karan. Ihr Vater ist unbekannt (der A**h hat sich verp***t als es ernst wurde)... Sie wurde in Berlin geboren, 4 Jahre nach ihrem Bruder - heute bekannt als Amithaba - als einziges Norm-Mitglied der Mini-Familie. Ihre Erziehung erfolgte mit Hinblick auf Karriere. Sie bewunderte ihren Bruder, der von der Mutter bevorzugt behandelt wurde. Sie erhielt die Gelegenheit zum Besuch der gleichen, strengen Eliteschule wie ihr Bruder, nachdem sie lange genug darum gebettelt hatte. Mutter sparte sich das Geld dafür jedoch vom Munde ab, und ein entsprechender Leistungsdruck wurde aufgebaut. Als der Druck zu groß wurde, und auch die Enttäuschung, da alles so anders war, als erwartet, folgte auf den geistigen Zusammenbruch des Mädchens die Einweisung in eine psychatrische Anstalt. Ihre schlummernden Ahnungen zur intuitiven Erfassung der Magie wurden während des Klinikaufenthalts intensiviert. In der Anstalt war sie für die Wissenschaftler und Ärzte ein willkommenes Subjekt für Experimente an Magiebegabten, die die Erstellung 100%ig kontrollierbarer magischer 'Schläfer' zum Ziel hatte. Es folgte ihr Ausbruch mit Hilfe ihres Bruders, als Zweifel an der Echtheit der Behandlung aufkeimten. Aufgrund gewisser, nun ja nennen wir es nicht vermeidbare pyromanische Kollateraschäden, die bei dem Ausbruch entstanden, kam es in der Folge zu einem längeren Aufethalt des Bruders in einer Haftanstalt der Region.

Da sie nun allein ist, führt sie gezwungener Maßen ein Leben im Verborgenen, auf der Flucht. Aus der Anstalt behält sie nur ihren Spitznamen: 'Enigma'. Sie arbeitet temporär mit der Verlobten des Bruders zusammen, um nun wiederum dem Bruder beim Ausbruch zu helfen und wird von ihr mit einigen Magiebegabten der Region bekannt gemacht, dazu gehört u.a. die Taliskrämerin, die beiden sind auf der Suche nach einem geeigneten Bund/Kreis oder 'Coven' wie die Literatur so schön sagt.

Es folgte der Crash 2.0 von 2064 und die gemeinsame Suche nach einer Gruppe oder Gang oder einem Unterschlupf, der schliesslich vom Bruder in der Gang «Toxic Cruisers» gefunden wurde. Er setzte sich - mit Erfolg - dafür ein, sie aufzunehmen, obwohl sie letztendlich ein Risiko für die Gruppe darstellt, da ja evtl. noch Aufzeichnungen aus der Anstaltszeiten von ihr existieren könnten.

Als die HanSec 2076 im Gefolge des Kabitzky-Cup-Finales das «Toxic Cruisers»-Haus aushob, gehörte Enigma - im Gegensatz zu Amithaba - zu den Gang-Mitgliedern, die der Festnahme entgingen, und seither auf der Flucht sind.

Shadowtalk Pfeil.png "Aushoben" ist gut... das war eine Razzia, ganz in der Tradition der Brutalo-Aktionen, die die Hanse Security in den '50ern gelegentlich im Ponton-Ghetto von Wildost und den Schattenmärkten St. Georgs durchgezogen hat, und bei denen es weniger um gerichtlich verwertbare Festnahmen als um die "Dezemierung des kriminellen, SINlosen Abschaums" ging. - IMHO eine reine Frustreaktion, weil sie das zur Fahndung ausgeschriebene «Toxic Cruisers»-Gründungsmitglied Wolfhart van Kjerkrade gemäß Weisung von oben nicht festnehmen durften, als dieser in seiner neuen Funktion als Trainer der «Oslo Vikings» in der Hansestadt zu Gast war.
Shadowtalk Pfeil.png The inedible Gollum


Charakter und Aussehen[Bearbeiten]

Enigma ist 1.74 m groß, hat braune lange glatte Haare, graue Augen und ist schlank. - Wie alle Mitglieder der «Toxic Cruisers» hat auch sie sich das Gang-Emblem als Tattoo am Oberarm stechen lassen. Sie trägt normalerweise eher hochgeschlossene Kleidung. Alles ist gebraucht und ggf. an einigen Stellen mit Flicken repariert. Kein technischer Krimskrams ist an ihr zu sehen.

Ausrüstung[Bearbeiten]

Um in - als Gangerin nun einmal gelegentlich unvermeidlichen - gewaltsamen Auseinandersetzungen nicht völlig von ihrer Magie abhängig zu sein, hat sie sich eine Panzerweste mit Schockrüschen, eine handliche Keule sowie eine billige Hold-Out-Pistole - eine Streetline Special - besorgt. Daneben nennt sie auch ein Gewehr vom Typ Remington 990 ihr eigen, das sie irgendwie in die Finger bekommen hat.

Schwäche und Alptraum[Bearbeiten]

Ihre Schwächen sind ihre Unsicherheit und die damit verbundene Angst vor (geistiger) Unfreiheit sowie die Angst vor Ablehnung.

Sie wird das Territorium anderer akzeptieren und eher zurückweichen, wenn Grenzen klargemacht werden. Wenn sie sich in die Ecke gedrängt fühlt, wird sie allerdings mit allem um sich schlagen, was da ist. Sie wird sich schnell in die Ecke gedrängt fühlen, wenn jemand zu ihr wie mit einem Kind spricht (Patiententrauma ;) ), wenn jemand meint 'du musst dies oder jenes', wenn jemand sie oder ihren Bruder am Leben bedroht.

Wird sie offensichtlich abgelehnt, wird sie sich zurückziehen, das ist ihre oberste Schwäche, das bedeutet, daß sie hier so angreifbar ist, daß sie das in die völlige Resignation treiben kann. Wenn z.B. jemand ihr klarmachen könnte, daß wirklich niemand sie akzeptiert. (Dies stellt einen gefährlichen Ansatzpunkt für Feinde dar, die psychologisch Krieg führen wollen). - Allerdings muss man das auch erstmal hinkriegen, da sie sich der Unterstützung z.B. ihres Bruder ja sicher sein kann. Mit wachsender Integration in die Gruppe wird sie mit Sicherheit weniger angreifbar sein.

Shadowtalk Pfeil.png Ein dem entsprechend schlimmer Tiefschlag muss die Razzia '76 gewesen sein: Ihren Lebensmittelpunkt in der Gang verloren, deren Mitglieder sich - so sie der Verhaftung entgangen sind - auf der Flucht befinden, ihre Bude und - was viel schlimmer ist - ihr persönliches Refugium eingebüßt, und ihr geliebter, großer Bruder Amithaba tot... ich möchte mir lieber nicht vorstellen, wie es jetzt in ihrem Inneren aussieht... Aber das ändert nichts daran, daß ich auch in Zukunft für Dich da sein werde, Schwester! - Wenn sich der erste Staub gelegt hat, kannst Du jeder Zeit zu mir kommen, Enigma! Wir werden zusammen schon was neues für Dich finden. - Im Zweifelsfall kannst Du mir über Bobby eine Nachricht schicken...
Shadowtalk Pfeil.png Khatti


Lebenszentrum und Kontaktritual[Bearbeiten]

Im Seitenflügel des 'neuen' Clubhauses der Toxic Cruisers belegte sie einen sehr kleinen Raum mit Blick in den Innenhof. Es reichte gerade mal für eine Matratze und ein Regal. Das Regal füllte sich mit der Zeit mit allen möglichen wunderlichen Dingen, angefangen von alten Gläsern oder Dosen, die sorgfältig gesäubert nun getrocknete Kräuter, Rindenstücke und anderes seltsames Material enthalten, über persönliche Utensilien, bis zu - na wer weiß. (sollte sich doch irgendwelcher Magiekram dort befunden haben, konnte man niemendem raten, unbedarft etwas davon anzurühren) Der Raum hat idealerweise ein hohes Fenster und eine große Deckenhöhe.

Wenn man aus dem Fenster sieht, sieht man auf den Innenhof. Linkerhand befindet sich ein Gebüschstreifen und darin ein großer und relativ alter Baum. Die Linde ist von hellen Steinen (vermutlich abgeklopfter Schutt) kreisförmig umgeben. Diese Zone ist Enigmas Rückzugsort und im Sommer ihr Heim. (Dort hatte sie ihre wichtigsten Besitztümer versteckt) Sie hoffte, daß ihr Kreis auch von den anderen Gangmitgliedern respektiert wurde...

Verwandte, Bekannte und weiterführende Kontakte[Bearbeiten]

Ihr Bruder Amithaba, hinter dem sie zu allen möglichen Gelegenheiten Schutz suchte.

Es gibt in der Gegend eine Gruppe von Magiebegabten, die sich unregelmäßig an einem geheimen Ort treffen. Darunter ist eine Orkschamanin und Taliskrämerin, mit der sie sich besonders gut versteht. Khatti, wie sie sich nennt, hat eine ähnliche Geschichte hinter sich wie die junge Straßenhexe, und nun ihre Lebensnische in der Unterwelt gefunden.

Informationen bekommt sie ab und an von Bobbie, einem jungen Imbissverkäufer, der mieses Fastfood im Viertel verkauft.

Ihrem Straßenruf weniger zuträglich war - und ist - hingegen, daß sie Drachenkontakt hat (oder hatte), da man sich dadurch in den Schatten leicht einen Schlechten Ruf einhandeln kann.



Spielwerte[Bearbeiten]

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Name Metatyp Geschlecht Lebensstil
Jana Karan Mensch Weiblich Unterschicht
Aussehen Hautfarbe Haarfarbe Augenfarbe Unverwechselbares
Schlank und groß gewachsen Hell Braun Grau Toxic Cruisers Tattoo
Archetyp Schwäche Alptraum Prominenz Schlechter Ruf
Wicca Unsicherheit Ablehnung/Unfreiheit
Karma Insgesamt Karma zum Lernen Strassenruf Hat Drachenkontakt
 ?  ? 0

Connections[Bearbeiten]

Kontakt Archetyp Aussehen Beschreibung Einfluss Loyalität
Bobbi Infobroker Junger Imbissverkäufer verkauft schlechtes FastFood im Viertel  ??  ??
Khatti Taliskrämerin Orkschamanin Hat eine ähnliche Geschichte hinter sich und nun ihre Lebensnische in der Unterwelt gefunden.  ??  ??

Gaben und Handicaps[Bearbeiten]

Vorteil Nachteil
Zauberer Kontrollverlust


Siehe auch:[Bearbeiten]


Quelle[Bearbeiten]

Enigma war der Spielercharakter von Benutzerin "Annehell", den sie jedoch nach eigener Aussage nicht weiter nutzen will/wird:

Shadowtalk Pfeil.png !!!Ich bin ausgestiegen und stelle daher die Arbeit an dieser Seite ein. Ihr könnt alles hier als Vorlage nehmen oder aber die Seite löschen. Bitte bedenkt, daß es nicht ganz fertig ist - immer noch nicht ;) !!!
Shadowtalk Pfeil.png (annehell) 31.10.2008 (Realtime)


Anmerkung: Löschung der Seite kommt nicht in Frage. --Karel 11:30, 31. Okt. 2008 (UTC)

Der Charakter ist dem entsprechend eine Eigenerfindung der Benutzerin, und so nicht durch offizielle Shadowrun-Quellen abgedeckt.

Das Schicksal ihres Bruders im Rahmen der HanSec-Razzia und ihre anschließende Flucht sind Eigenerfindungen von Benutzer Karel im Zuge der Fortschreibung der Geschichte der Toxic Cruisers. Sie sind nicht mit der ursprünglichen Erfinderin des Charakters abgestimmt.