Emil Dacheroi

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emil Dacheroi
Alias Dr. “Beyond Belief”
Geschlecht männlich
Metatyp unbekannt
Nationalität kanado-amerikanisch

Emil Dacheroi - auch bekannt als Dr. “Beyond Belief” - ist ein Talkmaster, der die unseriöse und pseudowissenschaftliche Late-Night-Show «BEYOND BELIEF» auf einem Sendeplatz um 2 Uhr Nachts im Trideo präsentiert.

Er gilt als extrem unglaubwürdige, und wird mit seiner Sendung, die auf eine Mischung aus Showeffekten und Verschwörungstheorien setzt, gemeinhin nicht wirklich ernstgenommen.

Ein «Matrix Mysteries Pay-Per-View Special» seiner Sendung aus dem Jahr 2068, umfasste an sich eine durch aus zutreffende Informationssammlung von Schatten- und Matrixgerüchten zu den Otaku, dem Renraku Arkologie Shutdown, Ex Pacis, Winternight und dem Crash 2.0, die er allerdings mit wilden Spekulationen verband.

In seiner Sendung vom 29 Oktober 2069 führte er mit Mr. William Armstrong einen Technomancer - damals auch Virtuakinetiker oder Otaku2 genannt - vor, der life seine Fertigkeiten an Kommlinks der Studiogäste etc. demonstrierte. Unter anderem schaltete Armstrong auch Elektrogeräte - einschließlich derer von Zuschauern zu Hause - mit purer Willenskraft an und aus und steuerte eine Spielzeugdrohne allein mit seinen Gedanken durchs Studio - und das alles ohne Kommlink, Implantate oder Magie - wenn man Dacheroi glauben darf... William Armstrong tauchte anschließend unter, da ein Auftritt bei Dacheroi zwar Nuyen bringt, aber der Reputation und dem Ansehen ziemlich abträglich ist. – Allerdings gibt es auch Hinweise, dass Williams von einem Konzern wie NeoNET oder MCT verschleppt wurde.

Daß Dacheroi auch für den «Digital Enquire» Kolumnen schreibt, macht ihn nur noch suspekter, so daß sich kein Journalist mit Ruf auf ihn als Quelle berufen würde. Die Reputation Dacherois ist vor allem deshalb so miserabel, weil er vor einigen Jahren auf den Hoax eines Typs reingefallen ist, der vorgab den Geist bzw. die Seele des verstorbenen Präsident Dunkelzahn zu "channeln". Seit her wird er wird nicht ernst genommen, was auch für die meisten Shadowtalker im Jackpoint gilt, obwohl der User "Sunshine", die für KSAF als Reporter arbeitet, an der Geschichte dran blieb, und weiter grub.

Quelle[Bearbeiten]