Daniel Martinez

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Martinez
† 2066
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch [5]
Verheiratet mit Illegra Martinez [4]
Kinder drei (zwei Söhne: Ethienne & Jean-Jaques Martinez sowie Jade Bellerose) [5]
Nationalität französisch
Zugehörigkeit Milieu Marseillais
Beruf Capo di Capi

Don Daniel Martinez war das Oberhaupt der Marseiller Martinez-Familie und bis zu seinem Tod Capo di tutti i capi des multi-ethnischen, traditionell zersplitterten Milieu Marseillais.

Biographie[Bearbeiten]

Als Don Lucio Feretti seinerzeit das Marseiller Milieu in die neu gegründete Alta Commissione aufnahm, und den untereinander mehr oder minder verfeindeten, sich ständig befehdenden Marseiller Gangstern eine Struktur nach dem Vorbild der Cuppola der sizilianischen Cosa Nostra praktisch von außen aufoktruierte, machte er Daniel Martinez, der die mächtigste der Marseiller Verbrecherfamilien führte zum Capo. Der Grund für diese Maßnahme - die erstaunlich gut funktionierte - war die berechtigte Sorge, daß die europäische Mafia den Süden Frankreichs andernfalls ebenso, wie zuvor bereits den Norden, komplett an die Batoukhtinas und die französische Vory verlieren würde. Tatsächlich machte der enorm ehrgeizige Daniel Martinez sich mit den in der Folge in seltener Einigkeit handelnden Marseiller Verbrecherclans daran, Frankreich von der Vory v Zakone zurückzuerobern. Er arbeitete dabei mit den albanischen Fares zusammen, die im Norden - namentlich in Lille - den Russen auf ihrem Stammterritorium Paroli boten, und dehnte seinen Krieg sogar nach Antwerpen in die VNL aus, wo sein Chefkiller Nico di Rocco gemeinsam mit den Albanern das Monopol der Tremaine-Guliyev-Organizatsiya im illegalen Diamantenhandel angriff. [1]

Shadowtalk Pfeil.png ...und - um das ein für alle Mal klar zu stellen: An diesen haltlosen und verleumdnerischen Gerüchten, die dieser Idiot Inzerillo-Gaspard in die Welt gesetzt hat, ist nichts, aber auch gar nichts dran! Weder war Don Daniel schwul oder bi, noch hat es zu irgend einem Zeitpunkt ein sogenanntes "Dreiecksverhältnis" zwischen ihm, seiner Frau Donna Illegra und dem Killer Nico di Rocco gegeben! - Jeder, der es wagt, künftig auch nur den Hauch einer Andeutung in diese Richtung zu machen, und damit Don Daniels Andenken zu beschmutzen, und seine Witwe zu beleidigen, teilt das Schicksal dieses dumm-dreisten Werbefuzzis, und schläft ab sofort bei den Fischen! [4]
Shadowtalk Pfeil.png Don Mauricio < Mauricio.M.@MM/Foçnet.fr/ma >

Obwohl er punktuelle Erfolge erzielte, und freundschaftliche Beziehungen zum französischen Adel in Paris, Nizza und Neu Monaco knüpfte, trat er mit seinem Vorhaben, die Unterwelt GANZ Frankreichs für die Mafia zu erobern, lange Zeit auf der Stelle während der zunehmend offene Unterweltkrieg in den 2060ern die Behörden aufschreckte, und harsche Reaktionen von französischer Polizei und Gendarmerie provozierte. In der Folge begann Don Daniel in Palermo um Fratallanzza-Unterstützung zu betteln, aber Don Feretti und sein Consigliere - Camillo Spinelli - zögerten, ihm diese zu gewähren. [1]

Tatsächlich fuhr Daniel Martinez von Anfang an zweigleisig, da er - außer zur Cosa Nostra und ihren italienischen Schwesterorganisationen - von Anfang an auch gute Kontakte zur spanischen Asociación Vásquez aufgebaut hatte, um nicht vollständig von Sizilien abhängig zu sein. [1]

Seine Träume von Macht und Größe, bei denen ihm wohl die korsische Union Don Bonapartes als Vorbild diente, endeten 2066 im Massaker im Viertel der Plaine, als die wieder erstarkte Marseiller Vory unter ihrer neuen Anführerin Natalya Mnouchkine und ihrem Bruder Sergei ihn und ein halbes Dutzend weiterer Bandenführer töteten. [2]

In der Folge verlor der enthauptete Martinez-Clan die Position des französischen Capo di Capi an den Korsen Pascal Angeloni, der sich - mit Unterstützung Camillo Spinellis - an die Spitze des Marseiller Milieus setzte. [2]

Familie[Bearbeiten]

Don Daniel war mit Donna Illegra verheiratet [4], und die beiden hatten eine elfische Tochter - Jade - die als Sängerin Karriere machte, nach dem sie in einem Marseiller Nachtclub von einem Exec von Ares Global Entertainment entdeckt und in Paris groß herausgebracht worden war. Seine beiden Söhne Ethienne und Jean-Jaques sind dagegen Norms wie der verstorbene Don und seine Ehefrau, und im übrigen seit Jahren im Familiengeschäft aktiv. [5]

Das Neue Oberhaupt der Familie Martinez, die durch diese familiäre Verbindung ihren Kontakt zu Ares' Unterhaltungssparte verbessern konnte [5], wurde nach Don Daniels Tod sein Neffe Mauricio. Diesem blieb zwar der Rang eines Capo von Marseille verwehrt, was jedoch nicht hieß, daß er als Familienoberhaupt der Martinez' in Mafiaangelegenheiten keinen Einfluss gehabt hätte. So nahm er 2071 selbstverständlich an einem Familientreffen europäischer Mafiagrößen in der Trattoria "Da Guiliano" in Palermo teil, und war absolut willens und fähig, auf posthume Beleidigungen Don Daniels entsprechend zu reagieren. [4]


Widersprüche[Bearbeiten]


^[W1] - "Vice" - respektive "Unterwelten" - bezeichnet Don Daniel irrtümlich als aktuellen französischen Capo. Außerdem wird er dort falsch "Danial Martinez" geschrieben.

Quellen[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of Europe / l'Europe des Ombres p.33 / Europa in den Schatten
^[2] - Capitales des Ombres - Marseille (französisch, auf deutsch in der erweiterten Pegasus-Neuauflage von Schattenstädte, S.194)
^[3] - Vice / Unterwelten S.35-36 [W1]

^[4] - Donna Illegra als Don Daniels Frau und sein Neffe Mauricio Martinez als neuer Anführer des Martinez-Clans sind - ebenso wie der Zwischenfall 2071 in Palermo - Eigenerfindungen von Benutzer "Karel", und werden in keiner offiziellen Quelle erwähnt.
^[5] - Jade Bellerose - geborene Martinez - ist als Tochter Don Daniels eine Eigenerfindung von Benutzer "Japan001", während die Söhne Ethienne und Jean-Jaques Eigenerfindungen von Benutzer "Karel" darstellen, und alle drei Kinder werden ebenfalls in keiner offiziellen Quelle erwähnt. - Gleiches gilt im übrigen auch für die Annahme, daß der Don ein Mensch war, wobei diese darauf basiert, daß nirgendwo etwas gegenteiliges steht.

Weblinks[Bearbeiten]