Beloff Research Laboratory

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Beloff Research Laboratory (zu deutsch: Beloff-Forschungslabor) ist ein Forschungseinrichtung in New York City.

Es ist Teil der parapsychologischen Abteilung der New Yorker Columbia University, befindet sich auf dem Campus in Block C und wurde 2055 vom New Yorker Bürgermeister Andrew T. Small in einem Festakt eröffnet, weswegen der Zugang zur ebenfalls in diesem Gebäude liegenden Universitätsbibliothek am betreffenden Tag für normale Besucher - wie den elfischen Magier Serrin Shamander - gesperrt war. Während der Eröffnungszeremonie kam es zu einem von der Damaskus-Liga verübten Attentat auf den Bürgermeister, das von Shamandar vereitelt wurde, der den Politiker mit einer rasch erschaffenen magischen Barriere vor der tödlichen Kugel des Attentäters bewahrte. - Zu den Geldgebern, die die Einrichtung des neuen Labors erst möglich gemacht hatten, gehörten nicht zuletzt ein finanzkräftiger ausländischer Großsponsor mit Verbindungen zu wichtigen, jüdischen Wählergruppen New Yorks, worin sowohl der Grund für den Ortstermin des Bürgermeisters, als auch für den Anschlag durch die Islamisten zu sehen war.


Quellenindex[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Berloff Research Laboratory in der Shadowhelix, wo er - wie hier - unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum Berloff Research Laboratory sind: