Armin Kaiser

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Armin Kaiser
* 8.8.2011
Alias L'antiquaire
Geschlecht männlich
Metatyp Elf
Haarfarbe Braun
Augenfarbe Braun
Magisch aktiv Aspektzauberer
Nationalität Schweizer
Zugehörigkeit Université de Genève
Beruf Professor für Archäologie

Prof. DDr. mag. herm. Armin Kaiser ist ein Professor für Archäologie an der Universität von Genf.

Biographie[Bearbeiten]

Er wurde am 8. August 2011 als UGE-Kind einer wohlhabenden Händlerfamilie in Zürich geboren. Als dann 2022 das Rassengesetz ihm seine Rechte entzog zogen seine Eltern nach Genf, in die CSF, und er wurde seitdem in Französisch unterrichtet. Mit 16 wurde bei ihm mittels Test seine Magische Begabung festgestellt. Nach seinem Abitur ging er nach Heidelberg um dort an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Archäologie und Magie zu studieren. Nachdem er mit 40 seine Doktortitel in Hermetik und Archäologie erlangte, bewarb er sich für eine Professur für Klassische Archäologie an der Genfer Universität welche ihm auch 2052, ein Jahr später, gewährt wurde.

Er unternahm daraufhin im Rahmen seiner Tätigkeit an der Universität viele Reisen zu Ausgrabungen und gründete über das Vermögen seiner Familie in Genf auch ein eigenes Privatmuseum das Histoire volée und mit Antiquité sombre ein Antiquariat.

Shadowtalk Pfeil.png Was man noch erwähnen sollte, er ist in den Schatten als L'antiquaire unterwegs und dafür bekannt eine Agenda gegen Raubgrabungen zu führen. Damit macht er sich zwar die organisierte Kriminalität zum Feind die ein Vermögen darin sehen aber er erhält Unterstützung von Universitäten, Polizei und Konzernen. Erstere zwei mögen ihn weil er ihre Kulturgüter rettet und letztere weil er (normalerweise) nicht gegen sie vorgeht und ihnen auch noch Profirunner vermittelt. Seine Runs erkennt man daran, dass man bestimmte Güter bergen soll von einer Gruppe und die Transporteure auch gleich lebendig mit intaktem Geist abliefern soll. Ist zwar verdammt schwer aber wird dafür recht gut bezahlt und dient gleichzeitig als Sprungbrett für Spitzenruns. Er möchte nämlich nicht nur die archäologischen Fundstücke intakt haben sondern auch gleich den Kontext woher die stammen, und da Raubgräber nicht für ihre ordentliche Dokumentation bekannt sind werden halt stattdessen ihre Erinnerungen mit Magie ausgelesen. Kons interessieren sich zwar nicht wirklich für dieses antike Wissen, lieben aber Runner die so etwas mit Bravour meistern, da sie gut für Extraktionen sind. Die Polizei drückt ansonsten auch ein Auge zu, wenn er die Grabräuber nach getaner Arbeit abliefert, da sie so wieder einen Fall abschließen können.
Shadowtalk Pfeil.png Klingenläufer


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "Klingenläufer", und dem entsprechend nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. Jegliche Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen zu realen oder fiktiven Personen währen rein zufällig, und seitens des Autors in keinster Weise beabsichtigt.