Altdorfer

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
General Altdorfer
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv nein
Nationalität Schweizer (SEg)
Beruf Abgeordneter / General

General Altdorfer war ein deutsch-schweizerischer SVP-Parlamentarier, der am 26. Oktober 2006, nach der Ausrufung des Kriegszustandes durch den Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Bern als Kommandeur des Schweizer Bundesheers eingesetzt wurde. Er rückte mit den rein-deutsch-schweizerischen Truppen in die französisch-sprachige Westschweiz ein, und begann einen zweimonatigen, kaum sonderlich blutig zu nennenden Feldzug zur Wiedereingliederung der abtrünnigen Kantone. Im Dezember stand er schließlich vor Genf, und war bereit, die Stadt einzunehmen und das illegale Westschweizer Parlament weisungsgemäß gewaltsam aufzulösen. - Hierzu kam es jedoch nicht, da die UNO für den Fall eines Sturms auf Genf mit einem Flächenbombardement durch ihre Blauhelmtruppen drohte, und so Verhandlungen erzwang. Diese endeten im folgenden Januar mit der Schaffung des strikt neutralen, föderalen Schweizer Bundesstaates aus SEg und CSF, die nurmehr ihre neutrale Außenpolitik, die gemeinsame Milizarmee und die Währung in Gestalt des Schweizer Frankens politisch zusammenhält.

Trivia[Bearbeiten]

Das Konterfei des Generals aus dieser als Blitzbürgerkrieg bekannt gewordenen, dreimonatigen militärischen Auseinandersetzung zwischen deutsch- und französisch-sprachigen Schweizern zierte im übrigen noch Mitte der 2050er Jahre die 100-Schweizer-Franken-Banknote der gemeinsamen Währung der Schweiz.

Shadowtalk Pfeil.png Des muss fir de Mensche - un ärsd recht de Metamensche - in de westschwiizerische Confédératio Suisse Francophone a ziemlicha Affront g'wesen sie...
Shadowtalk Pfeil.png Herbergers Seppl


Quellen[Bearbeiten]